Willkommen in Kördorf
Willkommen in Kördorf

Infoblatt

7. Gemeinderatssitzung am 28. Oktober 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit lade ich Sie gemäß § 34 GemO zur Ratssitzung am

 

            Mittwoch, dem 28. Oktober 2020, um 20:00 Uhr,

 

in das Bürgerhaus recht herzlich ein.

 

TAGESORDNUNG:

 

Öffentliche Sitzung

 

Punkt 1: Genehmigung der Niederschrift von der letzten Ratssitzung

 

Punkt 2: Einwohnerfragestunde

 

Punkt 3: Beratung und Beschlussfassung Forstwirtschaftsplan 2021

 

Punkt 4: Festsetzung der Brennholzpreise 2021

 

Punkt 5: Beratung und Beschlussfassung über die Erneuerung der Heizungsanlage im

                   Bürgerhaus

 

Punkt 6: Beratung und Beschlussfassung über die Hebesätze der
                  Gemeindesteuern 2021

 

Punkt 7: Beratung und Beschlussfassung Investitionsprogramm 2021 – 2024

 

Punkt 8: Verschiedenes


 Nichtöffentliche Sitzung

 

Punkt 8: Grundstücksangelegenheiten

 

Punkt 9: Personalangelegenheiten

 

Öffentliche Sitzung

 

Punkt 10: Bekanntgabe der Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung

 

Die Ratssitzung ist grundsätzlich öffentlich, sofern nicht gemäß § 35 Abs. 1 Gemeindeordnung (GemO) aufgrund einer gesetzlichen Vorgabe, aus Gründen des Gemeinwohls oder wegen schutzwürdiger Interessen Einzelner die Nichtöffentlichkeit vorgesehen ist.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes können jedoch aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie-Situation nur begrenzte Kapazitäten der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Um die notwendigen Abstände zwischen den Teilnehmern gewährleisten zu können, ist die Besucherzahl auf fünf Personen begrenzt. Teilnehmer*innen und Teilnehmer werden gebeten, zur Verminderung des Infektionsrisikos Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen.

Zum Zwecke der Information im Falle einer später bekannt gewordenen Infektion sind die Namen und Anschriften der Teilnehmer*innen in einer Liste schriftlich festzuhalten.

Die Datenerhebung ist nach Information des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDi) auf Grund Art.6 Abs. 1Satz lit. C) und d) zulässig.  

 

Kördorf, den 08. Oktober  2020

 

Bernhard Krugel

Ortsbürgermeister

Bürgerinformation zur Ratssitzung vom 19. August 2020

Nach Verlesen der Tagesordnung werden keine Einwände erhoben bzw. Ergänzungen und Dringlichkeitsanträge vorgebracht.

Zu Punkt 1:

Die Niederschrift der letzten Ratssitzung vom 27. Mai 2020 wurde den Ratsmitgliedern übersandt. Nach befragen ist ein nochmaliges Verlesen nicht erforderlich. Einwände gegen die Niederschrift werden nicht erhoben. Die Niederschrift wird genehmigt und von den Ratsmitgliedern Patrick Gemmer und Björn Winschiers unterzeichnet.

Zu Punkt 2.: Einwohnerfragestunde

Es waren keine Einwohner anwesend.

 

Zu Punkt 3.: Beratung und Beschlussfassung über das Aufstellen eines
Defibrillators in der Ortsgemeinde

In der letzten Sitzung wurde der Antrag gestellt, das Thema Defibrillator auf die Tagesordnung zu nehmen. Am 11.08.2020 fand ein Gespräch zwischen dem Vorsitzenden und Herrn Daniel Schmidt, über die Kostenthematik, Standort und Wartung eines Defibrillators statt. Herr Schmidt war in der VG Hahnstätten der Verantwortliche für die Defibrillatoren und ist auch mit der Wartung beauftragt.

Folgende Punkte gibt es zu beachten:

In VG Aar-Einrich existiert der Defibrillator ZOLL AED Plus von der Fa. Wero aus Taunusstein. Die Beschaffungskosten liegen bei ca. 2.100 €. Wenn das Gerät im Freien gelagert wird, wird ein Aufbewahrungsschrank benötigt (Schutz vor Kälte und Nässe) Kosten ca. 600-800 €. Die nötige Einweisung in das Gerät  erfolgt, auf Antrag der Ortsgemeinde, durch das DRK.

Das Gerät ist wartungsfrei. Alle 5 Jahre muss die Batterie gewechselt werden.

Der Platz für den Defibrillator wäre die Außenwand des alten Spritzenhauses.

Der Ortsgemeinderat stimmt der Beschaffung eines Defibrillators zu. Der Vorsitzende wird beauftragt alle weiteren Schritte zu beauftragen (Stromanschluß, Ausbildung).

 

Zu Punkt 4.: Beratung und Beschlussfassung über Bauvoranfragen und Bauanträge

Der Ortsgemeinde lag ein Bauantrag zum Neubau einer Lagerhalle in der Lämmerwiese 4 vor.

Nach eingehender Beratung beschließt der Gemeinderat, das Einvernehmen zu erteilen und leitet den Bauantrag zur Genehmigung an die Kreisverwaltung weiter.

 

Desweiteren lag ein Bauantrag zum Neubau einer Garage in der Lämmerwiese 17 vor.

Nach eingehender Beratung beschließt der Gemeinderat, das Einvernehmen zu erteilen.

 

Zu Punkt 5.: Beratung und Beschlussfassung über die Erneuerung der Heizungsanlage im Bürgerhaus

Die Heizung und die Öltanks des Bürgerhauses sind von 1987, deshalb schlug der Vorsitzende eine Erneuerung der Heizungsanlage, mit Hinblick auf eine Förderung der BAFA von 45% beim Einbau einer Pelletheizung, vor. Nach Rücksprache mit den Beigeordneten und dem Bauausschuss am 02.07.2020, wurde die Fa. Schweitzer, Fa. Völzke, Fa. Müller und die Fa. Wenz um ein  Angebot gebeten. Die Fa. Schweitzer, Fa. Völzke und Fa.Wenz haben ein Angebot abgegeben. Diese liegen der VG zur Fachtechnischen Prüfung vor.

Da 2 Ratsmitglieder den Antrag stellten, noch ein Vergleichsangebot für eine Gas- und eine Hackschnitzelheizung einzuholen, wurde entschieden, den Beschluss zur Erneuerung der Heizungsanlage, erst in der nächsten Sitzung zu fassen.

 

Zu Punkt 6.: Beschlussfassung über die Vergabe von Planungsleistungen zum Ausbau Karlstraße  – Lämmerwiesenstraße

Die Ortsgemeinde Kördorf plant derzeit die Realsierung des zweiten Bauabschnittes des Neubaugebietes Lämmerwiese / Boden. Der Ortsgemeinderat Kördorf hat in seiner Sitzung am 27. Mai 2020 beschlossen, erforderliche Maßnahmen zum Honorarvergleich zu veranlassen.

Nach Rücksprache mit den Verbandsgemeindewerken erfolgt die Baumaßnahme in Kooperation.

Die Ingenieurleistungen wurden gemeinsam angefragt und werden an den gesamt wirtschaftlichsten Anbieter vergeben. Die Abgabefrist endete am 31.07.2020.  Fristgerecht sind drei Angebote in Papierform oder in digitalerform eingegangen.

Der Honorarvergleich wurde den Ratsmitgliedern zugesandt.

 

Der Ortsgemeinderat Kördorf beschließt die Vergabe, der Ingenieurleistungen für die  Realsierung des zweiten Bauabschnittes, des Neubaugebietes  „Lämmerweise/ Boden“, an das Ingenieurbüro Dankof zum Angebotspreis von 9.500,00 €.

 

Zu Punkt 7.: Verschiedenes

Der Vorsitzende informiert den Rat,

  • Entfernen des Eichenprozessionsspinner in dem Bereich der Ortsgemeinde Kördorf  (Kosten von ca. 4.000 €).
  • Kauf eines ESPAS Federspiel Radladers für den Spielplatz 599,64 €. Diese Anschaffung wurde durch Spenden finanziert.
     
  • Rechnung Baumkontrolle in der Ortsgemeinde durch die Fa. Pro-Habitus 536,27€
     
  • Standort für Faserkonzentrator im Rahmen der Masterplanung Glasfaserausbau.

Der Bauausschuss und die Beigeordneten haben als möglichen Standort den Parkplatz hinten rechts am Bürgerhaus vorgeschlagen. Die Größe des Faserkonzentrator ist ca. 3x3m.
 

  • Aufstellung der Wirtschaftspläne 2021 für wasser- und /oder abwasserrelevanten Baumaßnahmen.
    Zur Zeit ist in der Ortsgemeinde Kördorf nur die Maßnahmen im 2. Bauabschnitt Lämmerwiese für 2021 geplant.
  • Volkstrauertag 15.11.2020 ohne Unterstützung des Männergesangsverein
     
  • Auf Grund der Corona-Pandemie, wird es 2020 keine Weihnachtsfeier für Kördorfer Bürger ab dem 65. Lebensjahr im Bürgerhaus geben. Es wurde entschieden, dass jeder Bürger, ab 65 Lebensjahre, ein kleines Präsent zu Hause überreicht bekommt.
     

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde über Grundstücksangelegenheiten beraten.

 

Kördorf, den 29 August 2020

 

Bernhard Krugel

Ortsbürgermeister

Bauplatz in Kördorf für 46 Euro/qm - Kördorfer zahlen noch zwei Euro weniger


Die Ortsgemeinde Kördorf hat die Familienförderung beim Bauplatzverkauf drastisch erhöht. Ab sofort kann eine Familie eine Kaufpreisermäßigung von bis zu 8 000 Euro erhalten, 5 000 Euro je Paar plus 1 000 Euro je Kind.

So kostet beispielsweise ein 680 qm Bauplatz für eine Familie mit zwei Kindern lediglich noch 46 Euro pro qm und somit rund 10 Euro weniger als der Normalpreis von 56,27 Euro. Kördorfer Bürger erhalten darüber hinaus noch einen weiteren Preisnachlass von 2 Euro/qm.

Mit dieser Preisoffensive möchte die Gemeinde insbesondere Familien und junge Menschen ansprechen, sich für einen Hausbau in Kördorf zu entscheiden. Weitere Informationen sind der Homepage unter www.gemeinde-koerdorf.de zu entnehmen. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes und weitere Auskünfte erhalten Sie gerne beim Ortsbürgermeister oder bei der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen.

Bernhard Krugel
Ortsbürgermeister