Willkommen in Kördorf
Willkommen in Kördorf

Infoblatt

Am Dienstag den 03. 12.2019 fällt die Sprechstunde, wegen Terminüberschreitung, leider aus. In dringenden Fällen bin ich über mein Handy erreichbar.
 
Bernhard Krugel
Ortsbürgermeister

 

Bürgerinformation zur 3. Gemeinderatssitzung vom 30. Oktober 2019

 

In der letzten Sitzung beschäftigte sich der Rat insbesondere mit folgenden Themen

 

Forstwirtschaftsplan 2020 / Brennholzpreise

 

Revierförster Oliver Schwarz informierte über die allgemeine Holzmarktsituation und den aktuellen Stand der Holzwirtschaft im laufenden Jahr.

Für 2019 hat die Gemeinde mit einem Betrag von ca. 3.300 € kalkuliert. Laut Information des Revierförsters kann die Gemeinde jedoch mit einem Überschuss von rund 30.000 € rechnen.

Zu diesem überaus positiven Ergebnis haben die guten Marktpreise beim Verkauf von Buchenstammholz nach China beigetragen, aber  auch an Brennholz wurde dieses Jahr mit 400 Festmeter (Polter) mit Eiche und Buche, wesentlich mehr verkauft als eingeplant war.

Diese Zahlen werden wohl in nächster Zukunft nicht mehr erreicht, denn durch die sehr große Trockenheit in 2018 und 2019, sind nicht nur die Fichten betroffen, auch die Buchen sind in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Fichten werden durch den Befall des Borkenkäfers, ganz aus unserem Gemeindewald verschwinden. Ein Verkauf der Fichtenstämme ist zur Zeit sehr schwer, da die Holzlager in der Industrie überfüllt sind. Die betroffenen Bäume müssen aber gefällt werden, da Sie absterben und die Gemeinde eine Verkehrssicherungspflicht hat. Das hat zur Folge, dass in verschiedenen Waldstücken der Gemeinde, die umgeschnittenen Fichten erst einmal liegen bleiben, da ein Abtransport zur Lagerung für die Gemeinde zu kostenintensiv ist.

Bei der Buche wurde festgestellt, dass durch die Trockenheit große Risse in der Rinde entstehen und sie dadurch von verschiedenen Pilzen befallen werden. Dies hat zur Folge, dass sich in der Buche ein Rotkern bildet und somit nicht mehr für den Export geeignet ist.

In Absprache mit dem Revierförster, wurde vereinbart, dass die oben angesprochenen Arbeiten zügig durchgeführt werden und im Herbst 2020 eine Waldbegehung stattfindet, mit dem Ziel, Waldgebiete festzulegen die dann wieder Aufgeforstet werden.        

 

Anschließend wurde dem Rat, der im Entwurf vorgelegte Wirtschaftsplan 2020 vorgestellt und die Ansätze erläutert. Folgende Ansätze werden beschlossen:

Plansätze 2020:     Ertrag                  24.132 €

                              Aufwand               32.200 €

                              Ergebnis               - 8.068 €

 

Der Rat beschloss, die bestehende Brennholzpreise nicht zu erhöhen:

Buchenstammholz lang, gerückt             36,50 €/Raummeter 

Die Preise sind inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

Kördorf, den 15. November 2019

 

Bernhard Krugel

Ortsbürgermeister

3. Gemeinderatssitzung am 30. Oktober 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit lade ich Sie gemäß § 34 GemO zur Ratssitzung am

 

            Mittwoch, dem 30. Oktober 2019, um 20.00 Uhr,

 

in das Sitzungszimmer des Bürgerhauses recht herzlich ein.

 

TAGESORDNUNG:

 

Öffentliche Sitzung

 

Punkt 1: Genehmigung der Niederschrift von der letzten Ratssitzung

 

Punkt 2: Einwohnerfragestunde

 

Punkt 3: Beratung und Beschlussfassung Forstwirtschaftsplan 2020

 

Punkt 4: Festsetzung der Brennholzpreise 2020

 

Punkt 5: Beratung und Beschlussfassung über die 2. vereinfachte Änderung des

                 Bebauungsplanes Pfaffenwiese

Punkt 6: Verschiedenes

 

Nichtöffentliche Sitzung

 

Punkt 7: Grundstücksangelegenheiten

 

Punkt8: Friedhofsangelegenheiten  

 

Öffentliche Sitzung

 

Punkt 9: Bekanntgabe der Beschlüsse aus Nichtöffentlicher Sitzung

 

Kördorf, den 18. Oktober 2019

 

 

Bernhard Krugel

Ortsbürgermeister

Bauplatz in Kördorf für 46 Euro/qm - Kördorfer zahlen noch zwei Euro weniger


Die Ortsgemeinde Kördorf hat die Familienförderung beim Bauplatzverkauf drastisch erhöht. Ab sofort kann eine Familie eine Kaufpreisermäßigung von bis zu 8 000 Euro erhalten, 5 000 Euro je Paar plus 1 000 Euro je Kind.

So kostet beispielsweise ein 680 qm Bauplatz für eine Familie mit zwei Kindern lediglich noch 46 Euro pro qm und somit rund 10 Euro weniger als der Normalpreis von 56,27 Euro. Kördorfer Bürger erhalten darüber hinaus noch einen weiteren Preisnachlass von 2 Euro/qm.

Mit dieser Preisoffensive möchte die Gemeinde insbesondere Familien und junge Menschen ansprechen, sich für einen Hausbau in Kördorf zu entscheiden. Weitere Informationen sind der Homepage unter www.gemeinde-koerdorf.de zu entnehmen. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes und weitere Auskünfte erhalten Sie gerne beim Ortsbürgermeister oder bei der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen.

Bernhard Krugel
Ortsbürgermeister